Alle Artikel mit dem Schlagwort: kulinarisches

Backpacking-Highlights 2018

Backpacking-Highlights 2018

Hallo lieber Leser! Wieder ist das Jahr rum und in den Kanälen der Fernsehrlandschaft wird wieder zurückgeblickt. Was haben wir nicht alles erlebt?  Grund genug für mich Resüme auf ein aufregendes Reisejahr und meine Backpacking-Highlights 2018 zu ziehen. März Zum einen war, da meine Trip zu Fuß auf dem Limeswanderweg von Idstein nach Aschaffenburg! Mitte März ging es los! Zunächst bei wunderschönen Wetter, dann kam plötzlich der Winter zurück und ich wanderte durch Schnee und Eis. Pfingsten Pfingsten besuchte ich die österreichische Stadt Linz und die nahegelegene Landesausstellung in Enns. Die Ausstellung war toll! Linz hatte mir sehr gut gefallen, die Stadt hat einen einzigartigen österreichischen Charme bewahrt. Vor allem auf dem Flohmarkt trifft man noch viele Originale und die Linzer Torte schmeckt nirgends so gut wie in der Konditorei Jindrak! August & September Das Größte meiner Backpacking-Highlights 2018 war sicherlich meine 44-tägige Reise durch Pakistan. Zunächst landete ich in Dehli, sah mir das Taj Mahal und den sehr beeindruckenden Goldenen Tempel von Amritsar an. Dann ging es abenteuerlich über die Grenze, wo ich erstmal …

meine original linzer torte

Meine Original Linzer Torte – So gelingt sie dir!

Diese Torte, die eigentlich vielmehr einem Kuchen ähnelt, besteht aus einem Mürbteigboden mit einer leckeren Marmaladenfüllung auf die ein Gitter (ebenfalls auf Mürbteig) gelegt wird. Mit der Zeit  haben sich viele verschiedene Varianten entwickelt. So wird in Linz gerne das Gelee der Roten Johannisbeere als Füllung verwendet. In Südbaden jedoch Himbeermarmelade und meine Mutter selbst verwendet gerne Sauerkirsche! Tatsächlich wurden im ältesten bekannten Tortenrezept der Welt aus dem 17. Jahrhundert nicht nur eines sondern vier Rezepte erwähnt, die alle schon das Wort Linz enthalten. So fällt es sehr schwer festzustellen welches nun wirklich das Originalrezept war. Für meine Original Linzer Torte habe ich mich an das Rezept meiner Mutter gehalten und statt Sauerkirschmarmelade die für Österreich übliche Ribiselmarmelade (Johannisbeergelee) verwendet. Zutaten: Zubereitung: Mehl, Zucker, Ei und Butter miteinander verkneten. Salz, Backpulver, Vanillezucker und gemahlene Haselnüsse hinzufügen Ein Drittel des Teiges für den späteren Gitterboden abschneiden und zur Seite legen Den übrigen Teig mit Mehl bestäuben und ausrollen, sodass du sie in eine flache Kuchenform legen kannst. Falls du wie ich eine Keramikform besitzt, aber kein …