Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Los gehts! – 3 abenteuerliche Wanderungen in Hunza

Wanderungen in Hunza

 

Hallo lieber Blogleser! Heute habe ich einen ganz besonderen Artikel für dich! Natürlich hab mir ich als leidenschaftlicher Bergsteiger in Hunza nicht nur alte Festungen angesehen. Nein! Ich war  auch Wandern und hatte wundervolle Erlebnisse mit Menschen und eine herrliche Zeit inmitten einer atemberaubenden Natur! Ich fühlte mich dem Himmel wieder ein Stückchen näher. Auf welchen abenteuerlichen 3 Wanderungen in Hunza ich war, erfährst du hier!

Wanderungen in Hunza

Berge kurz vor Passu

Zunächst möchte ich aber noch kurz etwas Allgemeines vorwegnehmen:

Grundsätzliches zu Wanderungen in Hunza

Für alle Wanderungen in Hunza und im übrigen Pakistan empfehle ich dir Fitness, gutes Schuhwerk, sowie Erfahrung im Wandern und Bergsteigen! Du solltest wissen, dass Wandern in Pakistan in keinster Weise mit Wandern in Europa vergleichbar ist. Die Wege sind nicht ausgeschildert. Viele Wege sind nur Trampelpfade und die meisten führen ins nirgendwo. Wege entlang an Felsklippen sind selten durch Seile gesichert. Meine Beschreibungen sind weniger als profesionelle Weganleitung, sondern mehr als Beschreibung, was es alles zu sehen gibt und mit welchen Schwierigkeiten du zu rechnen hast, zu verstehen.

Wanderungen in Hunza

Passu Brücke über den Hunza Fluss

Solltest du dich dazu entschließen demnächst in Pakistan wandern zu gehen bitte schätze dich anhand meiner Beschreibungen selbst vernünftig ein. Hast du keine Erfahrungen kann ein Guide mit seinem Wissen erheblich zu deiner Sicherheit beitragen. Er ist schon ab 1500 – 2000 Rupien zu bekommen, eine Summe die es kaum Wert ist  deine Gesundheit zu riskieren! Auch etwas zu Essen und zu Trinken solltest du dir im Vorraus besorgen, da es einmal unterwegs keine Möglichkeiten gibt etwas zu kaufen und es mittags sehr heiß wird.

Wanderungen in Hunza

Auf dem Weg nach Ghulkin

1. Wanderungen in Hunza: Kanalwanderweg

Vorweg: Ein wunderschöner Weg der dich von der großen Flussquelle entlang an den vielen kleine Kanälen das fast schwarze Wasser des Hunzatals zu den verschiedenen Anbauterassen führt. Während der ganzen Wanderung hast du immer wieder eine wunderbare Aussicht auf das Baltit Fort. Verlässt du schließlich den Wald führt eine Teerstraße hinauf zum Eagles Nest. Erschöpfte Wanderer können ab hier genausogut versuchen, eines der vielen Autos die zum berühmten Aussichtspunkt fahren zu stoppen. Der Weg ist leider nirgends ausgeschrieben, man trifft aber immer wieder auf freundliche Einwohner, die man fragen kann. Ansonsten ist es immer ratsam entlang der Kanäle zu wandern.

Start: Baltit FortZiel: Eagles NestDauer: 4-5 Stunden
Wanderungen in Hunza

Aussicht auf das Baltit Fort

An der Schlucht entlang

Der Weg beginnt gleich nördlich hinter dem Baltit Fort. Dort führt dich ein Teil des Ultar Meadow Treks am Fluss entlang. Dieser Weg führt immer weiter in  die Felsschluchten hinein und man wird mit einem fantastischen Blick auf das hoch oben trohnende Baltit Fort belohnt. Bevor sich jedoch die Schlucht verengt und du an ein großes Wasserreservoir gelangst, musst du vom befestigten Weg auf einem mehr oder weniger unscheinbaren Trampelpfad abbiegen der dich hinunter zum Fluss bringt.

Wanderungen in Hunza

Wanderungen in Hunza

Am rechten unteren Bildrand zweigt ein unscheinbarer Weg ab

Es geht an mehreren Bäumen vorbei zu einem Holzsteg über den reißenden Fluss hinüber auf die andere Seite. Dort befinden sich die Anbauterassen welche durch die Kanäle mit dem wertvollen Quellwasser der Berge gespeist werden.  Du folgst am Besten einer dieser Kanäle, welche durch ein ausgeklügeltes System miteinander verbunden  sind.

Schwarzes Wasser

Eine ganze Weile führt der Weg entlang des Kanals durch den Wald, du kommst auch immer wieder an Häusern vorbei. Die Bewohner geben gerne Auskunft. Bald darauf führt dich auch schon der Weg auf die Teerstraße. Zum Eagles Nest geht es den steilen Weg nach oben.

Wanderungen in Hunza

Kanal mit schwarzem Hunzaquellwasser

Weiter zum Eagles Nest

Ab hier gelang es mir einen Bus zu stoppen, auf dessen Gepäckträger ich die restliche Strecke bewältigen konnte. Die Pakistanischen Kinder die darauf saßen und ich hatten viel Spass! Campingplätzte sind vorhanden. Abends genoss ich einen wunderbaren Sonnenuntergang am Eagles Nest.

Wanderungen in Hunza

auf dem Weg zum Eagles Nest

2.Wanderungen in Hunza: Aprikosen und Gletscher

Vorweg: Ein toller Wanderweg, der zunächst durch zahlreiche Haine mit duftenden Aprikosen führt von denen mir die Einheimischen immer wieder welche anboten. Bei soviel Freundlichkeit und Bereitschaft zu Teilen konnte ich nur staunen! Beim Dorf Ghulkin musste ich, dann einen kleinen Gletscher überqueren. Es ist ratsam dies nicht ohne lokalen Führer zu unternehmen. Glücklicherweise hatte ich zwei erfahrene Schweizer Bergsteiger mit mir, alleine hätte ich den Weg über den Gletscher bestimmt nicht gefunden. Du findest aber ebensogut Führer in Ghulkin, die dir den Weg zeigen können. Kurz darauf siehst du schon das Dorf Husseini und das Tagesziel, den Borit Lake!

Start: Gulmit Ziel: Borit Lake ca. 5 - 6 Stunden

Wanderungen in Hunza

Übernachtung in Gulmit

Der Weg startet von Gulmit, welches vom Erdrutsch 2010 stark betroffen war. Am besten du verbringst eine Nacht im Ort. Zwischen Gulmit Continetal und Mulberry Lodge befindet sich auch ein Gasthaus mit Campingplatz. Das Dorf hat auch ein kleines Museum, das in einem traditionellen Haus eingerichtet wurde. Die Schlüssel für das Museum verwahrt das Marco Polo Inn. Eine Führung ist im Preis inbegriffen. Ein weiteres altes traditionelles Haus (angeblich 700 Jahre)  welches besichtigt werden kann befindet sich am Ende des breiten Platzes links. Darin befindet sich eine kleine Teppichweberei. Die Teppiche werden mühsam von Hand geknüpft. Der Tageslohn beträgt für die Arbeiterinnen gerade einmal sieben Euro, sofern sie einen Teppich verkaufen können.

Die Aprikosenbäume

Gehtst du wieder 3 Häuser zurück führt rechts davon eine breitere Straße hinauf nach Ghulkin. In Serpentinen führt dich dieser Weg hinauf, dabei durchwanderst du die herrlichen Aprikosenhaine und kannst Einwohnern beim Trocknen ihrer wertvollen Ernte auf den Hausdächern zusehen. Oben befindet sich ein Dorf, folge dem Weg rechts in westliche Richtung (in Google maps als Kamaris Gulmit Road bezeichnet). Nach einer Weile kann man von der Ferne das Ondra Fort erblicken, welches die Region schützen sollte. Ein Weg führt zur Spitze des Felsens und zum Fort. Ein weiterer Weg führt den Berg hinauf, doch wir bleiben weiterhin auf gradeaus auf der Kamaris Gulmit Road.

Wanderungen in Hunza

Aprikosenbäume

Wanderungen in Hunza

Ghulkin

Du wanderst weiter auf dem breiten und gut befestigten Weg an felsigen Klippen vorbei und an den Häusern der Dorfbewohner, welche dich Auffordern werden einen Tee mit ihnen zu trinken und von ihren Aprikosen zu kosten. Dann gelangst du in ein breites Tal in dem das Dorf Ghulkin liegt. Ab hier solltest du dir einen Führer nehmen, da man sich am Gletscher leicht verlaufen kann und dieser Weg auch nicht mehr in Google maps zu finden ist.

Wanderungen in Hunza

Das Dorf Ghulkin vom Gletscher aus gesehen

Wanderungen in Hunza

Aufstieg zum schwarzen Gletscher

 

Der schwarze Gletscher

Serpentinen führen dich nun nochmals zu einer größeren Häusersiedlung und dann eine hohen Schotterberg hinauf, an dessen Spitze du den Ghulkin Gletscher erblicken kannst. Er wird auch schwarzer Gletscher genannt, da er vollkommen von Schotter bedeckt ist. Trotzdem fand ich ihn sehr eindrücklich und das Krachen der Steine vermittelte mir erfürchtig, dass der Gletscher ständig in Bewegung ist.

Wanderungen in Hunza

Der schwarze Gletscher

Wanderungen in Hunza

Die Aussicht ist mal wieder atemberaubend! Das Ende des Gletschers makiert ein kleiner Kanal der durch den Felsen geschlagen wurde um Quellwasser nach Husseini und die umliegenden Dörfer zu leiten. Man kann auf diesem Kanal durch die Schlucht wandern und erblickt das Dorf und den Borit Lake. Von hier aus ist es nicht mehr weit und der Weg führt direkt zum wunderschönen See, in dem du sogar Baden und dich abkühlen kannst. Eine wahre Wohltat nach der anstrengenden Wanderung!

Wanderungen in Hunza

Borit Lake

3. Wanderungen in Hunza: Nur nicht hängen bleiben!

Vorweg: Die aufregendste, meiner Wanderungen in Hunza für die du keine Höhenangst haben solltest! Er führt über zwei wackelige Hängebrücken über den Hunzafluss und an einem sehr schmalen Weg, die Schlucht entlang des Karakoram Highways. Wer nicht 100 % schwindelfrei ist, sollte diesen Weg nicht nehmen.

Start: Borit LakeZiel: PassuDauer: ca. 8 Stunden
Wanderungen in Hunza

Breites Steinfeld mit den Bergen Passus im Hintergrund

Husseini Brücke

Vom Borit Lake führt eine Serpentinenstraße hinab nach Husseini. Unten angekommen trifft man einen kleinen Shop, and dem du nochmal etwas zu Trinken kaufen kannst. Um zur Brücke zu gelangen musst du wieder einen Teil des Karakoram Highways in Richtung Karimabad zurücklaufen. In der zweiten Kurve führt ein schmaler Weg hinunter zur Husseini-Brücke. Sie ist eine bekannte Touristenattraktion, weshalb du dort immer Leute finden wirst, die dir den Weg zeigen können.

Nach einem kleinen Brückenpfand darfst du dich auf den Weg machen die stark schwankende Brücke, deren Holzplanken eine Schrittlänge voneinander abstand haben, zu überqueren.

Wanderungen in HunzaWanderungen in Hunza

Am anderen Ufer

Auf der gegenüberliegenden Seite führen aufwändig angelegte Treppenstufen aus Schieferplatten hinauf an einer steilen Felswand. Trittsicherheit und Vorsicht ist unbedingt erforderlich. Dann führt dich der gut erkennbare Weg weiter der Felswand entlang, immer die Berge Passus im Blick.

Wanderungen in HunzaWanderungen in Hunza

Danach wird der Weg wieder schmaler, führt dich durch Wiesen und an Steinhütten vorbei und schließlich durch Buschwerk bis man auf einem großen freien Steinfeld steht. Hier kann man sehr schöne Bilder mit den Bergen ringsrum machen. Ab hier ist der Weg nicht immer deutlich sichtbar, mit maps.me aber dennoch gut zu finden. Vom Steinfeld gehst du weiter bergauf, überquerst einen Bach bis du zu einem Betonbecken gelangst. Hier gehst du ein Stück abwärts dem ausgetrockneten Flussbett entlang bis du an eine Hirtenunterstand angelangst.

Wanderungen in Hunza

Das Betonbecken

Wanderungen in Hunza

Überquerung des Flussbetts

Am Flussbett

An dieser Stelle kannst du das Flussbett überqueren und triffst einen markanten viereckigen Felsklotz an. Der eigentliche Weg führt nun weiter Weg vom Flussbett. Da er aber sehr schlecht wird und ich mich selbst auf ihm verlaufen habe, war ich heilfroh, dass mir ein Bergbauer den weiteren Wegverlauf gezeigt hat.

Wanderungen in Hunza

ein markanter viereckiger Felsklotz markiert die andere Seite des Flussbetts

Ich rate dir darum einfach dem Flussbett weiter abwärts zu folgen. Der Weg kreuzt weiter unterhalb automatisch wieder das Flussbett und hast du einen gigantischen Ausblick auf die Passu Brücke.

Wanderungen in Hunza

Schon von weitem sieht man die Passu Brücke

Passu Brücke

Diese ist nicht nur älter, wackeliger und hängt viel höher, sondern ist auch weitaus weniger gut in Schuss als die in Passu. Halt also die Augen offen wo du gerade hintrittst, und versuche den Fuß auf die Stelle zu setzen an dem sich das Stahlseil befindet.

Wanderungen in HunzaWanderungen in Hunza

Wanderungen in Hunza

Die abenteuerliche überquerung der Passu Brücke

Wandern an der Schlucht

Drüben angekommen ist es noch nicht ganz vorbei. Ein schmaler Eselspfad führt an der steilen Klippe nur langsam hinauf. Im Schatten großer Felsen die sich darüber befinden und die mir ein mehr als mulmiges Gefühl gaben, dort unten rumzuwandern. Schließlich traf ich auch noch an einigen Grabplatten von verunglückten Wanderen. Dann ist der Nervenkitzel gottseidank erst einmal vorüber. In sicheren Gelände geht es langsam in Richtung Karakoram Highway. Das letzte Stück ins Dorf musst du noch auf diesem wandern.

Wanderungen in Hunza

Wanderungen in Hunza

Sandsturm auf dem Hunzafluss

Ich hoffe mein Artikel über meine Wanderungen in Hunza hat dir gefallen. Über ein Feedback in den Kommentaren würde ich mich sehr freuen 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.